Dnf‘s – die wahre Statistik

Neulich bekam ich für eine meiner frisch ausgelegten Geocaches einen DNF-Logeintrag (Did not find – nicht gefunden) übermittelt. Es kommt ja selten genug vor, dass der Suchende seine erfolglose Jagd nach einem Geocache dann auch tatsächlich mit einem DNF-Log preisgibt. Möglicherweise handelt es sich um Cacher, die das Hobby noch nicht so lange ausüben und daher diese Art des „erfolglosen Logs“ noch nicht kennen. Andere wiederum wollen ihre erfolglose Suche vielleicht nicht preisgeben. Ist es ihnen vielleicht sogar peinlich einen Cache nicht gefunden zu haben?

Warum das Zugeben, eine Dose nicht gefunden zu haben, vielen so schwer fällt, habe ich bis heute nicht verstanden. Ich bin seit Beginn bekennender DNF-Logger. Und dies ist auch gut so. Sowohl für meine eigene Statistik, als auch für nachfolgende Cacher sowie den Owner eines Caches.

Bei der Suche nach einem Cache lese ich zuvor oft die Logeinträge der letzten Geocacher, die den ausgewählten Geocache gesucht haben. Wie oben schon beschrieben sind es meist Logeinträge mit gelbem Smiley, die einen erfolgreichen Fund melden. Stutzig werde ich dann, wenn es zunächst regelmäßig Found-Logs gab, meist ein paar Tage auseinander liegend, dann aber über Wochen hinweg keine Logs mehr stattgefunden haben. Es muss nicht zwangsläufig sein – aber meist ein Zeichen dafür, dass der Cache nicht mehr auffindbar ist. Gründe dafür kann es viele geben:

  • Ein Muggel hat die Dose gefunden und den Cache entfernt
  • Der Owner selbst hat den Cache zwecks Wartungsarbeiten entfernt (und nicht geloggt)
  • Ein Geocacher hat dies Dose an einem anderen Ort im Off wieder versteckt
  • Ein Naturereignis (Sturm, Regen etc.) hat die Location so verändert, dass die Dose abhanden gekommen oder verschüttet worden ist

Dies nur einige der möglichen Gründe, falls ein Cache nicht gefunden werden kann. Natürlich besteht auch immer die Option, dass der Geocacher einfach nicht richtig gesucht hat aber der Geocache trotzdem korrekt an seinem Ort war.

Warum also DNF loggen. Was bringt mir das?

Ein DNF-Log bietet sowohl für meine eigene Statistik als auch für die anderen Beteiligten (Owner der Dose und Geocacher) wertvolle Vorteile.

>>> Die traurigen Smileys zeigen mir auf der Karte, wo ich nicht fündig geworden bin. So weiß ich, welche Caches ich in der Vergangenheit erfolglos angegangen bin und kann später entscheiden, ob ich einen zweiten Versuch starte. Ein späterer Found-Log überschreibt den DNF. Das Smiley-Symbol verwandelt sich auf der Karte in ein lächelndes Gesicht 😀.

>>> Ein „Did Not Find“ ist doch nichts schlimmes. Im Gegenteil. Ich helfe dem Owner indem ich ihm mitteile, dass ich den Cache vor Ort nicht gefunden habe. Melden mehrere Cacher in Folge einen DNF kann der Owner schneller reagieren und den Cache überprüfen und ggfs. erneuern, anstatt Wochenlang zu warten, wenn garnichts geloggt wird.

>>> Nachfolgende Cacher haben ebenso einen Hinweis in den Vorlogs, dass hier Mitcacher am Werk waren die keinen Erfolg hatten. So lässt es sich doch besser einschätzen, ob man selber nur Tomaten auf den Augen hat oder ggfs. gar keinen Cachebehälter mehr finden kann 🍅 👀.

Und wenn ich doch nur mal Tomaten auf den Augen hatte und die Cacher nach mir wieder fündig werden?

Foto: 3dman_eu by pixabay.com

So what? Ich wette so geht es jedem einmal. Selbst den erfahrensten unter den Geocachern. Das man zugibt, einen Cache nicht gefunden zu haben, ist kein Beinbruch. Oder um noch einmal auf den Cacher zurückzukommen, den ich am Anfang des Beitrags erwähnt habe. Auch er oder sie schreibt im Profil: „Die wichtigste Statistik ist nicht die der Funde sondern die der DNF’s“. Dies schreibt ein/e Geocacher/in mit über 85000 (ja, fünfundachtzigtausend) Funden. Chapeau! 🎩.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Los geht’s
%d Bloggern gefällt das: