Trackables: Tutorial „richtig Reisen“ #2

Im ersten Teil dieses Tutorials hatte ich Euch bereits erklärt was es überhaupt mit diesen Trackables auf sich hat. Sie sind also deutlich von den anderen Tauschgegenständen zu unterscheiden.

  • Trackables haben einen festen Eigentümer
  • Trackables tragen immer einen geheimen TB-Code
  • Trackables müssen bei jeder Bewegung geloggt werden
  • Trackables haben manchmal eine Aufgabe
Dieses Tutorial basiert auf der offiziellen Geocaching-App (Betriebssystem iOS, Stand Nov. 2018) von Groundspeak, Inc.. Die Funktionalität der unten gezeigten Schritte ist jedoch auf dem Android-System nahezu identisch.

 

Ich finde einen Cache mit einem Trackable. Und dann?

Du arbeitest Dich zu einem Cache vor, hast es fast geschafft. Dann liegt er vor Dir. Du hast den Geocache gefunden, öffnest ihn. Und dann liegt er vor Dir. Einer oder mehrere Trackables.

Was ist nun zu tun? Grundsätzlich hast Du hier mehrere Möglichkeiten vorzugehen:

1. Du ignorierst den TB einfach, lässt ihn im Cache liegen und ziehst weiter (die wohl einfachste aber auch langweiligste Option)

2. Du entscheidest Dich, den Trackable als „gesehen“ zu loggen, ihn aber trotzdem nicht mitzunehmen. Das nennt sich Discovern. Dem Trackable wird dabei ein Logeintrag hinzugefügt, dass Du ihn im Cache entdeckt hast. Wie das geht erfährst Du etwas weiter unten bei „Trackable discovern“.

3. Du nimmst den Trackable mit. Er wird Dich eine Zeit lang begleiten ehe Du ihn in einem anderen Geocache wieder ablegst. Das nennt sich Retrieve (Abrufen, Herausnehmen). Der Trackable muss eine entsprechende Lognote erhalten, damit er aus dem Geocache ausgebucht wird und in Dein Inventar übergeht. Wie das geht erfährst Du im nächsten Abschnitt.

Es gibt noch das Grabben. Eine Sonderform des Aufnehmens eines Trackable. Was es damit auf sich hat erkläre ich im vierten Teil dieses Tutorials.

 

Einen Trackable aufnehmen (Retrieve)

Bereits in der Einführung hatte ich erläutert, dass Du einen Logeintrag nur dann vornehmen kannst, wenn Dir der TB-Code geläufig ist. Wenn Du einen Trackable mit auf die Reise nimmst, ist die Eingabe des TB-Code immer der erste Schritt. Du kannst dies (mobiles Internet vorausgesetzt) direkt mit der mobilen App am Cache erledigen oder aber später am PC zu Hause (Folge 3 des Tutorials).

Hier erkläre ich Dir Schritt für Schritt das Aufnehmen (Retrieve) in der mobilen App:

1. Tippe im Geocache Listing auf den Punkt „Trackables“.

Step 1: Im Listing auf „Trackables“ gehen

2. Klicke auf den „Loggen“-Button bei dem richtigen Trackable. Sind mehrere TB’s im Geocache musst Du den richtigen TB aus der Liste heraussuchen. (* Alternativ kann der TB auch oben über das Lupensymbol mit dem TB-Code gesucht werden)

Step 2: Richtigen Trackable auswählen und auf „Loggen“ gehen

3. Gib in dem Eingabefeld den meist 6-stelligen TB-Code ein. Es gibt auch ganz alte TB’s die teilweise weniger haben.

Step 3: Noch kannst Du nicht loggen. Erst den TB-Code eingeben

4. Hast Du den richtigen TB-Code eingegeben werden die Aktionsbuttons darunter aktiviert, sodass Du sie nutzen kannst. Klicke auf „Aufnehmen/Retrieve“.

Step 4: Nun kannst Du auf „Entnehmen“ gehen

5. Nun öffnet sich ein neues Fenster in dem Du etwas eintragen kannst. Meist schreibt man ein paar Worte wie z.B.:“Ich nehme Dich mit auf Reise.“ oder „Mitgenommen aus Cache xy.“.

Step 5: Bei der App ist ein kurzer Text notwendig um auf Senden zu gehen

6. Mit einem Klick auf Senden schließt Du den Logeintrag ab.

Der Trackable wird so aus dem Inventar des Geocaches gelöscht und in Dein Inventar übertragen. Du bist somit der neue Besitzer des Reisenden (nicht der neue Eigentümer!). Die Entnahme wird gemeinsam mit Deinem Kommentar in den Logeinträgen des TB gepostet. Somit weiß der Owner des TB, dass sein Reisender wieder unterwegs ist.

Einen Trackable Discovern

Es kommt auch vor, dass Du einen Trackable in einem Cache siehst, ihn aber nicht mitnehmen möchtest. Trotzdem kannst Du dem TB einen Logeintrag hinzufügen, indem Du ihn als „gesichtet“ markierst. Diese Option hat mitunter für den Owner einen großen Informationsgehalt. Gerade wo Trackables lange ich Geocaches schlummern, weil der Cache vielleicht weit abgelegen liegt und nicht häufig gefunden wird, ist ein Discover-Log eine Bestätigung für den Owner, dass sich der Trackable auch tatsächlich noch im Cache befindet. Außerdem wird Dir mit dem Discovern ein weiterer TB-Log-Gummipunkt in Deiner Statistik gutgeschrieben.

Um den Trackable zu discovern verfolge die oben genannten Schritte 1-3 und wähle dann „Discovern“ aus. Füge im Feld ein paar Worte ein, z.B. „Heute gesehen im Cache xy“ und klicke auf Fertig.

Der Discover-Log ist damit abgeschlossen, der Trackable verbleibt im Cache.

Noch ein Tipp: Hast Du keine mobile Internetverbindung und möchtest den TB trotzdem discovern kannst Du das auch später zu Hause nachholen. Notiere Dir dafür den TB-Code einfach auf einem Zettel. Wie das nachträgliche Loggen funktioniert erfährst Du im nächsten Teil.

Weiter zum 3. Teil: (Coming soon) Trackables mit der Webversion loggen

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Los geht’s
%d Bloggern gefällt das: